Frühstücksraum mit “Wintergarten”

Best Western Parkhotel Ropeter Göttingen 


Der Frühstücksraum auch Wintergarten im Best Western Parkhotel Ropeter Göttingen genannt, war mit seinem gelb/blauen Anstrich leider nicht mehr zeitgemäß. Durch eine Softrenovierung im ersten Schritt sollte der Raum in ein neues Licht tauchen.

Hierfür wurden ruhige Wandfarben mit effektvoller Tapete eingesetzt, so dass der dominante Bodenbelag in den Hintergrund gerät.

Eine neue Fensterdeko mit modernen Flächenvorhängen und stimmige Accessoires unterstreichen die Gemütlichkeit des Raumes.

Durch die Entfernung der Raumteiler, die in mitten des Raumes “parkten” bekommt der Frühstücksraum eine neu gewonnene Größe und einen unversperrten Blicken in den parkähnlichen Garten.



Der Raum sollte in mehrere Teilbereiche unterteilt werden: Eckbank für den gemütlichen Aufenthalt mit Blick in den gesamten Raum, verschiedene Tischgruppen für 2 – 4 Personen, die nach Bedarf zu einer riesigen Tafel zusammengestellt werden können und als Highlight: der BARTisch.

Die neue Eckbank gibt einen großartigen Kontrast zu der in Jade gehaltenen Wand mit toller Nischenlösung in aufwendiger Volimea-Technik und ausgewählten Accessoires. Als farbliches Gegenstück und für eine optimale Akustik dient die echte Mooswand hinter dem BARTisch.

Der BARTisch wurde bewusst mittig des Raumes platziert und füllt mit seinen unterschiedlich farbigen Barhockern den Frühstücksraum aus. Die Lampenschirme in verschiedenen Größen, Formen und Farben unterstreichen das Farbkonzept.

Als farblicher Kontrast ist der BARTisch ein sehr beliebter Treffpunkt für viele Hotelgäste geworden.

Seien Sie Gast und lassen Sie sich von dem Raum und den Menschen, die dort arbeiten verzaubern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.